Stacks Image 506
phone 039201 - 32040
  • Stacks Image 1470
    Stacks Image 1473
  • Stacks Image 1170
    Stacks Image 1173
  • Stacks Image 1179
    Stacks Image 1182
  • Stacks Image 1188
    Stacks Image 1191
  • Stacks Image 1197
    Stacks Image 1200
  • Stacks Image 1206
    Stacks Image 1209
  • Stacks Image 1215
    Stacks Image 1218
  • Stacks Image 1224
    Stacks Image 1227
  • Stacks Image 1233
    Stacks Image 1236

WAS IST PRP?

PRP bedeutet „Plättchen reiches Plasma“ (platelet rich plasma).

Unser Blut enthält verschiedenste lebende Zellen. Eine Zellart sind die Thrombozyten, oder Blutplättchen. Bei PRP handelt es sich um konzentriertes Blutplasma eines einzelnen Patienten, also Blut ohne rote Blutkörperchen. 

PRP enthält eine besonders hohe Menge an Blutplättchen, Wachstumsfaktoren und Proteinen. Die ebenfalls enthaltenen weißen Blutkörperchen spielen eine etwas weniger wichtige Rolle im PRP. 

PRP wird zur Verjüngung und Zell-Regeneration verschiedenster Körpergewebe genutzt, je nach Anwendungsart unter Zusatz von Medikamenten. Die aktivierten Zellen in PRP werden verarbeitet, eingespritzt oder einmassiert und sorgen an Haut, Bindegewebe, Narben, Muskeln, Gelenken und Haarwurzeln für eine Regeneration und Neubelebung, eine sog. autologe Zellregeneration.

Viele Ideen und Techniken der PRP Entwicklung stammen aus der Stammzellforschung.

Anwendung von PRP:
PRP wird heute in vielen Bereichen eingesetzt: zur Verschönerung und Regeneration der Haut, als Lifting-Methode, zur Förderung von Haarwachstum, zur Wundheilung, in der Orthopädie und Sportmedizin. Faltenunterspritzung, Handrücken Verjüngung, Hautstraffung, Faltenreduktion, Haarwachstum, Schwangerschaftsstreifen, Narbenverbesserung, Wundheilung, Aknenarben, Narbenglättung u.v.m.
Was ist „Vampirlifting“ mit PRP?

"Vampirlifting" klingt im ersten Moment merkwürdig, hat aber mit Vampiren nichts zu tun. Unter Vampirlifting mit PRP versteht man eine neue Form der Hautstraffung ohne Operation. Der Begriff Vampir-Lift wurde in den USA geprägt, weil er eingängig und werbewirksam beschreibt, dass mit dem eigenem Blut des Patienten gearbeitet wird. 

Beim Lifting kombinieren wir PRP oft mit geeigneten Fillersubstanzen. PRP ist eine gelblich durchsichtige Flüssigkeit mit wenigen roten Blutkörperchen. Der Vampirlift erfolgt nur mit lebenden Zellen aus Ihrem eigenen Blut, vor allem den sog. Thrombozyten, oder Blutplättchen. Daneben wird beim Lifting mit PRP außer der großen Menge an Blutplättchen auch Wachstumsfaktoren und regenerierende Proteine aus Eigenblut benutzt. Aktivierte PRP Zellen werden in die Haut eingespritzt oder einmassiert. Durch das Lifting wirkt die Haut fester, straffer und glatter. Das Lifting verbessert Ihre Ausstrahlung, glättet Hautfalten und regeneriert die Gesichtsstruktur.

Anwendungsgebiete

Unknown Gesichtshaut:
spacer Faltenunterspritzung, Volumenaufbau
Unknown Hals: Hautstraffung und Faltenglättung
Unknown Handrücken Verschönerung:
spacer PRP hilft bei der Verjüngung
Unknown Dekolletee: verbessert die
spacer Hautstruktur und vermindert Falten
Unknown Schwangerschaftsstreifen:
spacer Verbesserung mit PRP

Risiken

Das Lifting ist sehr risikoarm. Kleine Blutergüsse, Rötungen und Schwellungen sind selten möglich. Die beim Lifting verwendete Nadel ist extrem dünn und kaum schmerzhaft. Bei Krankheiten, die durch Blut übertragen werden, sollte man PRP genau überdenken. Wir führen zur Sicherheit kein Lifting durch wenn Hepatitis, HIV oder ähnliches bekannt ist. 
Eine Schwangerschaft spricht grundsätzlich gegen ästhetische Behandlungen. Auch Störungen der Blutgerinnung, Leberkrankheiten und Krebs sprechen eher dagegen.
Drei Tage vor dem Lifting (besser 7 Tage) sollten Aspirin, ASS, Volaren, Ibuprofen oder ähnliche Schmerz- und Rheumamittel gemieden werden, da diese die Vitalität der Blutplättchen hemmen. Paracetamol und Novalgin / Metamizol sind erlaubt. Fragen Sie bitte vor der Behandlung Ihren Arzt.

Haben Sie Fragen?
Unter unserer Hotline 039201-32040 werden Sie kompetent und diskret beraten.
Durchführung

Vor dem Lifting wird Blut aus der Vene entnommen und aufbereitet. Dabei trennen wir die roten Blutkörperchen vom Blutplasma und entnehmen PRP. Zur Therapie wird PRP oft mit Hyaluron gemischt und in die Haut injiziert. 

Behandlungserfolg

Beim Lifting wird die Zellerneuerung, Wundheilung und Regeneration verbrauchter, alter Zellen sehr stark angeregt. Das Lifting verbessert Falten, fahle Hautfarbe, Hautspannung und Straffheit. Das Lifting verbessert den Fülleffekt von Hyaluron zur Faltenunterspritzung. Unmittelbar nach der Behandlung bemerkt man bereits eine leichte Schwellung und Straffung der Haut. In den Tagen und Wochen danach entfalten die Wachstumsfaktoren ihre biologische Wirkung zur Kräftigung der Haut und des umgebenden Gewebes. Der Erfolg jeder Behandlung steigt mit der Zahl der Anwendungen, ist nach einigen Wochen am stärksten und hält bis zu 18 Monaten an. Eine einmalige Auffrischung des Lifting stabilisiert den Erfolg.